Falsch­informationen und Verschwörungs­ideologien während der Bundestags­wahl

Das Jahr 2021 ist nicht nur geprägt durch die Herausforderungen der COVID-19 Pandemie, der Flutkatastrophe und den schrecklichen Ereignissen in Afghanistan, sondern auch durch die Bundestagswahl 2021 in Deutschland. Nicht zuletzt die US-Wahl hat verdeutlicht, dass verschwörungsideologische Mobilisierung eine Gefahr für demokratische Prozesse sein kann. Die permanente Wiederholung von Falschbehauptungen in Kombination mit der Mobilisierung gegen Briefwahlen als Vehikel eines angeblichen Wahlbetruges gipfelte dort in der Stürmung des Kapitols im Januar 2021.

Die Debatten aus den USA fanden ihren Weg auch in die deutsche verschwörungsideologische Szene. Ein angeblicher Wahlbetrug wurde insbesondere direkt nach der US-Wahl und um die Stürmung des Kapitols intensiv diskutiert und verschwörungsideologisch aufgeladen.

Wahlen sind populäres Ziel von Desinformations­kampagnen

Auch wenn sich US-amerikanische Verhältnisse sicher nicht so einfach auf den deutschen Raum übertragen lassen, zeigen die Ereignisse um die Kapitolstürmung, wie wichtig es ist, verschwörungsideologische und rechtsextreme Mobilisierung ebenso wie Desinformationskampagnen frühzeitig zu erkennen und Strategien im Umgang zu entwickeln.

Es sind noch fünf Wochen bis entschieden wird, wer die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel antreten wird. In sozialen Medien finden sich insbesondere jetzt gezielte Kampagnen gegen Parteien und einzelne Kandidat:innen genauso wie Versuche, demokratische Prozesse als Ganzes zu delegitimieren. Themen wie die Klimakrise sowie Flucht und Migration, die gerade breit gesellschaftlich diskutiert werden, werden immer wieder verschwörungsideologisch aufgeladen. Die sogenannten “Alternativen Medien” verbreiten zusätzlich Desinformation und Verschwörungserzählungen – und zwar nicht aus Deutschland heraus. Insbesondere aus Russland und China, aber beispielsweise auch durch “Alternative Medien” aus Österreich werden immer wieder gezielte Kampagnen gestartet.

CeMAS-Echtzeit­analysen während der Bundestags­wahl

CeMAS wird als interdisziplinäres Team aus Wissenschaftler:innen, Expert:innen und Journalist:innen Entwicklungen rund um die Bundestagswahl 2021 live monitoren und bewerten. In wöchentlichen Reports werden wir insbesondere die Rolle von Verschwörungsideologien und Desinformationen beleuchten. In den nächsten fünf Wochen werden wir verschiedene Beiträge veröffentlichen und auf Twitter sowie in Live-Formaten auf Instagram analysieren, welche aktuellen Gefahren und Herausforderungen wir sehen und darüber diskutieren, wie wir damit umgehen können.

@cemas_io auf Twitter folgen
@cemas_io auf Instagram folgen
Folgen Sie uns auf

Diese Seite verwendet nur Cookies von Google Analytics zu Analyse-Zwecken. Weitere Cookies werden nicht genutzt. Sie können unsere Webseite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies besuchen. Durch Klicken auf "Akzeptieren" erklären sie sich einverstanden, dass diese Cookies zu Analyse-Zwecken eingesetzt werden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.