E-mail josef.holnburger@cemas.io PGP fingerprint:
270C 4B69 411C 09FB E5B8
C1F4 BC30 B5F7 6CEA 4185
 PGP key
Portrait of Josef Holnburger
Twitter @holnburger

Über Josef Holnburger

Josef Holnburger ist zusammen mit Pia Lamberty Geschäftsführer bei CeMAS und arbeitet als Political Data Scientist an der Schnittstelle zwischen den Politik- und Computerwissenschaften. Er befasst sich mit der Erhebung und Analyse von Daten auf zahlreichen Plattformen und nutzt dabei neueste, computergestützte Methoden. Seit Jahren forscht er zur Verbreitung von Verschwörungserzählungen, Desinformation, Antisemitismus und Rechtsextremismus insbesondere auf alternativen Plattformen wie Telegram. Er untersucht dabei vor allem Radikalisierungstendenzen und -verläufe und kann dank umfassender Expertise im Bereich Verschwörungsideologie auch Einschätzungen zu Verbreitung, Gefährlichkeit und Veränderungen der Szene tagesaktuell veröffentlichen.

Zitate

„Far-right influencers and groups were the first ones to aggressively push QAnon.“

New York Times

In den Medien

8. April 2021
23_RND.png - logo

Gefährliche Mythen: Die Verschwörungserzählung vom Great Reset

Josef Holnburger und Pia Lamberty über die Gefährlichkeit von neuen Mythen wie dem angeblichen “Great Reset” und der wachsenden Radikalisierung der verschwörungsideologischen Szene.

clipping_rnd_PLJH.PNG
Great Reset
Verschwörungsideologie
Radikalisierung
8. April 2021
22_Tagesspiegel.png - logo

Wie ein neuer Thinktank Verschwörungsideologien bekämpfen will

Josef Holnburger über die Notwendigkeit eines digitalen Frühwarnsystems gegen Verschwörungsideologien und Hass im Netz - und die Hintergründe von CeMAS.

clipping_taggesspiegel_JH.PNG
Data Science
Verschwörungsideologie
Radikalisierung
3. April 2021
16_ZDF.png - logo

Corona-Demos und Telegram - Was ein Frühwarnsystem gegen Hass bringt

Josef Holnburger über die Hintergründe und Notwendigkeit der Gründung von CeMAS im Kontext der aktuellen Querdenken-Demonstrationen.

clipping_zdf_JH.png
Querdenken
Verschwörungsideologie
Radikalisierung
31. März 2021
28_OD.png - logo

How Germany became ground zero for the COVID infodemic

An anatomy of an infodemic: An exclusive analysis for openDemocracy together with Josef Holnburger shows how the foundation of Querdenken are built upon false claims and conspiracy theories.

clipping_od_JH.png
Verschwörungsideologie
Data Science
Querdenken
31. März 2021
28_OD.png - logo

Germany’s COVID sceptics fuelled by Russian media and far-Right conspiracies

Josef Holnburger about the spread of disinformation and their sources on Telegram.

clipping_od2_JH.png
Verschwörungsideologie
Desinformation
Querdenken
17. März 2021
25_Zeit.png - logo

Radikale Herzmenschen

Josef Holnburger über die wieder anlaufenden Proteste der Querdenken-Bewegung und die mögliche Zunahme an Radikalisierung in der Szene.

clipping_zeit_JH.png
Verschwörungsideologie
Querdenken
Radikalisierung
6. März 2021
12_NZZ.png - logo

Das sind die 10 lautesten Schweizer Corona-Kritiker auf Telegram

Auswertung der NZZ zu den zehn aktivsten Telegram-Kanälen und Nutzer:innen der Schweiz mit Einordnungen durch Josef Holnburger und Pia Lamberty.

clipping_nzz_JH.png
Telegram
Data Science
Radikalisierung
30. Januar 2021
16_ZDF.png - logo

Datenauswertung zu Telegram – Im Tunnel der Verschwörer

Datenauswertung über die Relevanz von Telegram in der Verbereitung von Verschwörungserzählungen während der Corona-Pandemie im deutschsprachigen Raum.

clipping_zdf_heute.png
Data Science
Telegram
Verschwörungsideologie
26. Januar 2021
17_DLF.png - logo

“Ewiger Lockdown” wegen Mutationen? Verschwörungsgläubige radikalisieren sich

Josef Holnburger im Interview zur weiteren Radikalisierung der Szene in Deutschland.

2_CeMAS_clippingsDLF.jpg
Verschwörungsideologie
Corona
Radikalisierung
25. Januar 2021
1_NYT_1.png - logo

Capitol Riot Puts Spotlight on ‘Apocalyptically Minded’ Global Far Right

Josef Holnburger and Miro Dittrich about a radicalized global far-right movement and their involement around the storming of the Capitol and German Parliament building.

7_CeMAS_clippingsNYT.jpg
Terror
Radikalisierung
QAnon
24. Januar 2021
3_BR.png - logo

US-Präsident Biden und die Rückkehr zu Einigkeit und Wahrheit?

Interview mit Josef Holnburger über die Zukunft der QAnon-Szene nach der Vereidigung Bidens und den nicht eingetretenen Prophezeihungen.

1_CeMAS_clippingsBR.jpg
Verschwörungsideologie
QAnon
Corona
21. Januar 2021
13_DS.png - logo

Wie QAnon-Gläubige auf den ausgebliebenen Aufstand reagieren

Josef Holnburger über die Reaktion der deutschsprachigen QAnon-Szene auf nicht eingetretene Prophezeihungen des vermeintlichen Plans.

12_CeMAS_clippingsSpiegel02.jpg
QAnon
Radikalisierung
Verschwörungsideologie
11. Januar 2021
16_ZDF.png - logo

Nach Kapitol-Sturm – Wie gefährlich ist QAnon in Deutschland?

Josef Holnburger über die Sicherheitsgefahr und das Gewaltpotential der QAnon-Bewegung in Deutschland und den USA.

19_CeMAS_clippingsZDF2.jpg
Verschwörungsideologie
QAnon
Radikalisierung
10. Januar 2021
11_TO.png - logo

“Querdenker” hofften auf Umsturz am Tag des Kapitol-Sturms

Josef Holnburger über die Gemeinsamkeiten und das Gewaltpotential der QAnon-Szene in Deutschland und den USA.

15_CeMAS_clippingstmobile.jpg
Verschwörungsideologie
QAnon
Telegram

Publikationen (Auswahl)

(folgt)

Publikationen (Auswahl)

Josef Holnburger, Karolin Schwarz (2018). Die Rolle von Desinformationen für Hassrede und Extremismus im Netz. Desinformation: Welche Rolle spielen Desinformationen für Hassrede und Extremismus im Netz und welche Maßnahmen haben soziale Medien zur Bekämpfung von Desinformation ergriffen? In Hassrede und Radikalisierung im Netz: Der OCCI-Forschungsbericht.

Ingrid Brodnig, Luca Hammer, Josef Holnburger (2018). Digitalreport: YouTube in Österreich. Digitalreport: YouTube in Österreich.https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/wp-content/uploads/2018/08/monitoring-2017-1.pdf, 724-734.

Folgen Sie uns auf Twitter
@cemas_io

Diese Seite verwendet nur Cookies von Google Analytics zu Analyse-Zwecken. Weitere Cookies werden nicht genutzt. Sie können unsere Webseite grundsätzlich auch ohne das Setzen von Cookies besuchen. Durch Klicken auf "Akzeptieren" erklären sie sich einverstanden, dass diese Cookies zu Analyse-Zwecken eingesetzt werden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.